Filmprojekt: Einfach Mensch

Ausgangsfrage:

Was bedeutet es eigentlich Mensch zu sein? Was verbindet und unterschiedet uns voneinander? Welche Träume und Wünsche haben wir und was tun wir um uns diese zu erfüllen? Was fällt uns schwer und worin sind wir besonders gut?

„Mensch sein“ tuen wir alle und doch scheint hinter diesen großen Begriff noch mehr zu steckt. In diesem Film geht es nicht um Flüchtlinge, Behinderte, Rentner, Teenager, Schwule, Lesben oder Lehrer. Es geht um Menschen und das Menschsein an sich. Es geht darum die Schubladen zu schließen und auf das große Ganze zu schauen.

 

Teilnehmerstruktur:

In dem Filmprojekt „Einfach Mensch“, welches Bestandteil der „ICHBINWIEDU“ Projektreihe ist, werden die unterschiedlichen Lebenswelten von 15-20 Menschen näher beleuchtet. Dabei ist es uns wichtig, einen möglichst breiten Querschnitt der Gesellschaft zu porträtieren. Gerade in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche und Herausforderungen ist es wichtig, die „Vielfalt“ als positiven Aspekt unserer Gesellschaft zu beleuchten und hervorzuheben.

Ermöglichst wird der Dokumentarfilm  dank einer Konzeptförderung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Prozess:

Alle Teilnehmer werden anhand des Fragebogens interviewt und dann in drei verschiedenen Lebenssituationen begleitet und gefilmt. Dabei werden bei jedem Teilnehmer die Orte Individuell anhand dreier Kriterien ausgewählt:

  1. Ein privater Ort
  2. Ein Ort der dir      wichtig ist / mit dem du etwas verbindest
  3. Ein Ort der in      deinem Alltag eine große Rolle spielt

 

Sollte einer der TeilnehmerInnen zusätzlich in einem weiteren „ICHBINWIEDU“ Projekt aktiv sein, wird dieser auch dort in Aktion gefilmt. Die Drehtermine werden an die jeweiligen Umstände angepasst und lassen sich somit erst nach dem ersten Treffen genau definieren.

Auch wird ein Fotoportrait von jedem Teilnehmer erstellt, welches mit einem kurzen Zitat veröffentlicht und später auch als Filmplakat verwendet wird.

 

Zeitrahmen:

Die Dreharbeiten werden direkt nach den Sommerferien 2016  beginnen und bis Dezember 2016 abgeschlossen sein. Der genaue Zeitplan hierfür wird nach dem Treffen der Interessenten bzw. der gefolgten Auswahl erstellt.

Deadlines:

- Abschluss Dreharbeiten → Dezember 2016

- Abschluss Grobschnitt → Februar 2017

- Abschluss Nachdreh / Ton → April 2017

- Abschluss Feinschnitt & Postproduktion → Juni 2017

 

Ergebnisse / Verankerung in „ICHBINWIEDU“

In der Dokumentation sollen auch die verschiedenen anderen Projekte der Projektreihe einen Platz finden. Dabei sollte optimalerweise ein Teil der Porträtierten in einem dieser Projekte aktiv sein. Evtl. können hier auch O-Töne anderer Teilnehmer und Leiter eingefangen werden, mit der Fragestellung „Wie empfindest du das Miteinander mit XY“. Termine hierfür richten sich nach den Zeitplänen der TeilnehmerInnen.

 

Um diesen Prozess anzustoßen, werden die jeweiligen Projektleiter kontaktiert, damit diese gezielt für „Einfach Mensch“ werben können. Auch Großveranstaltungen wie der Brückenlauf am Sa, 17.09.2016 bieten die Möglichkeit,  die verschiedenen Projekte miteinander zu verzahnen. Des Weiteren wird das Thema Tanz & Bewegung (Teilnahme an einer 3 D-Disco) als abschließendes verbindendes Element Bestandteil des Films sein. 


Was bei so einem Projekt rauskommt, kann man sich unter  http://filminitiative-wetter.de/ ansehen.