Integratives Rockkonzert am 25.03.2017

Am Nachmittag des 25.03.2017 lud die Evangelische Stiftung Volmarstein sowohl ihre Anwohner, als auch jedermann von außerhalb zu einem integrativen Rockkonzert im Café Mittendrin an der Lothar-Gau-Straße ein.

Ab 16:00 Uhr startete der Einlass und zur Freude der Veranstalter war der Speisesaal nach kürzester Zeit mit den verschiedensten Menschen gefüllt. Ob jung oder alt, ob im Rolli oder zu Fuß, die Bands Basement Pool (Witten) und Pottrock (Volmarstein) heizten in gut zwei Stunden Programm mit Stücken wie 'Zombie' von den Cranberries oder Rage Against the Machine's 'Killing In The Name Of'' jedem Besucher und Mitarbeiter ordentlich ein. Doch auch einige selbstgeschriebene Stücke waren dabei, die musikalisch an Größen der 90er wie Blink-182 erinnerten und einen ähnlich einschlagenden Effekt beim Publikum erzielten, das jeden Song mit Gejubel, Gehupe und Applaus belohnte. 

Ebenfalls auf der Bühne präsent, war das Ensemble des Rockmusicalprojektes von Stiftungs-Freizeitkoordinator Daniel Starosta und Theaterpädagogin Ramona Köhler, das so in einer Live-Premiere schon erste Erfahrung sammeln konnte, bevor es im Herbst 2017 mit seinem vollwertigen Stück aufwarten wird. Die Band - bestehend aus Stiftungsanwohnern - musste sich nicht vor den erfahreneren Kollegen verstecken und bot ein kurzes aber buntes Set an Covern diverser Klassiker.

Gegen 20 Uhr wurde es dann wieder ruhiger im Café Mittendrin und alle Besucher und Beteiligten konnten auf einen erfolgreichen Nachmittag zurückblicken.

Die Chancen stehen gut, dass die Veranstaltung spätestens in den kommenden Jahren wiederholt werden wird.

Fotostrecke


Pressebericht WP/WR vom 27.03.2017