Freitag, 03.11.2017
Glockenrock - Rockorchester Ruhrgebeat unplugged in der Martinskirche


Ein Rock-Konzert in der Kirche? Kein Problem.

Die Lichtburg Wetter und die Ev. Stiftung Volmarstein laden zum vierten Mal zum „Glocken-Rock“ in die Martinskirche ein.

In der Martinskirche findet Begegnung einmal anders statt: Mit rockigen Klassikern und interaktiver Moderation. Mit einer kleineren Besetzung spielt das Rock Orchester Ruhrgebeat auch im Jahr 2017 erneut eine Serie von Kirchen-Konzerten im ganzen Ruhrgebiet und macht erneut Halt in der Martinskirche in Volmarstein. Die Besucher erwartet eine hörenswerte Mischung aus Rock- und Popmusik  der vergangenen Jahrzehnte mit internationalen Klassikern von TOTO, Joe Cocker, Bon Jovi, Madonna, Michael Jackson oder Queen. Stimmungsvolle Lichteffekte sorgen in der Kirche für den passenden Glanz und eine besondere Atmosphäre.

Beginn: 20:17 Uhr/ Einlass 19:00 Uhr
Eintritt: 22,40 € inkl.VVK-Gebühr, AK: 26 €

Ort: Martinskirche, Hartmannstr. 36, 58300 Wetter,

Veranstalter: Rockorchester Ruhrgebeat in Kooperation mit der Ev.Stiftung Volmarstein,

VVK im Lichtburg-Servicebüro, 02335-913667, tickets@lichtburg-wetter.de oder unter www.rorlive.de

Für Mitarbeiter und Bewohner der Ev. Stiftung Volmarstein bieten wir Tickets zu ermäßigten Preisen an:

50 Tickets zum Preis von 50 % für Bewohner der Ev.Stiftung (Direktverkauf über Daniel Starosta und sein Team, Mail: starostad@esv.de Kartenpreis: 10,- Euro)

50 Tickets für ESV-Mitarbeiter zum rabattierten Preis von 15,90,- Euro (ebenfalls Direktverkauf über Daniel Starosta und sein Team: Mail: starostad@esv.de)


Anbei der Pressetext zur Veranstaltung aus dem Jahr 2016 inklusive Fotostrecke

Am Freitag, dem 28.10.2016, lud das Rockorchester Ruhrgebeat die Bewohner und Mitarbeiter der evangelischen Stiftung Volmarstein sowie alle musikbegeisterten Menschen zu einer Reise durch 50 Jahre Rockgeschichte ein.

"Zum dritten Glockenrock in Volmarstein war die Martinskirche wiederum  fast ausverkauft und wurde in der Tat gerockt. Tolle Stimmung von Beginn an nicht nur wegen der wunderschönen Illumination sondern auch wegen der lockeren Moderation durch „Kiki“, der die Besucher zum Mitsingen und Mitmachen animierte. „Danke Volmarstein“, schreibt ROR auf seiner Webseite, „heute war einer dieser besonderen Abende, die man so nicht planen und vorhersehen kann! Wir möchten uns bei euch allen, die ihr diesen Abend so besonders habt werden lassen, herzlich bedanken.“

Da kreisten Rollis beim Medley von Queen vor der Bühne, Gäste aus der Stiftung standen voll integriert mit auf der Bühne und mehr als einmal hatte man bedenken ob beim rhythmischen Schaukeln zur Musik der Rolli nicht umfällt. Immer wieder auch Zwischenapplaus für die Solisten, die neben dem besonderen Sound des ROR ihr Können zeigten. Auch Ohrwürmer wurden vorgetragen, wie ein Medley von Udo Jürgens oder besonders stimmungsvoll, „ the show must go on“ mit anschließenden Standing Ovationen.  Die Mischung aus Rock- und Popmusik der vergangenen Jahrzehnte mit internationalen Klassikern von Bon Jovi, Joe Cocker, AC/DC, Madonna, Michael Jackson oder Queen kam an.

Nach der Pause hielt es fast keinen mehr auf seinem Sitz, die Stimmung war auf dem Höhepunkt. Bei dem Ruf in den Kirchenraum: „Rockorchester!“ donnerte ein kräftiges „Ruhrgebiet, boah eh!“ des Publikum durch den Kirchenraum.

Mit dem Kommentar eines Besuchers möchte ich abschließen: Menschen Reden und Diskutieren über Inklusion..... In Volmarstein wird sie gelebt. Danke ROR für diesen wunderbaren Abend.

G.L."